Buchempfehlung: (M)ein gesunder Weg aus dem Lipödem (Anzeige)
Bitte unterstützt meine Öffentlichkeitsarbeit zu LIPÖDEM mit einer kleinen Spende: Lipödem ist eine Stoffwechselstörung in den Mitochondrien IN den Zellen einer Frau! so meine Ergebnisse nach 6 Jahren zeitaufwendigen Recherchen

hCG-Diät / 21 Tage Stoffwechselkur bei Lipödem?

Unseres Wissens gibt es keine umfangreichen wissenschaftlichen Studien zur hCG-Diät (“Hollywood-Diät”) bei Lipödem mit einer großen Zahl Patientinnen über einen längeren Zeitraum!

Diese 21 Tage Stoffwechselkur wird sehr unterschiedlich von Ernährungsexperten und Ärzten beurteilt, die Abnehmmethode mit dem hormonähnlichen natürlichem Protein (Peptidhormon, Proteohormon) ist umstritten! hCG ist ein körpereigener Botenstoff.

Basis ist das Schwangerschaftshormon hCG, d.h. humanes Choriongonadotropin (kein Sexualhormon, nach Dr. Simeons besser Chorionic Diencephalotropin genannt), sei es als Injektionen, HCG-Tropfen, Globuli C12 Potenz, Tabletten oder Sprays.
Mit diesem soll der Hypothalamus angeregt werden, die Fettverbrennung zu unterstützen.
Die tägliche Energiezufuhr wird auf maximal 500 Kilokalorien reduziert.
Der durchschnittliche Energiebedarf einer Lipödem-Betroffenen liegt aber bei ca. 1.900 Kilokalorien (immer abhängig von Größe, Gewicht und körperlichen Aktivitäten)!
Es sollen dabei mindestens zwei Liter pro Tag Wasser getrunken werden.

Diese Diät wurde schon 1954 vom englischen Arzt Dr. Albert Simeons entwickelt (Buchautor von “Pounds and Inches”).

Hier können Sie Ihren Body-Mass-Index selbst ausrechnen (BMI-Rechner).

Stoffwechselexperten, die nicht für die hcG-Diät sind, warnen vor einer so geringen Kalorienzufuhr von nur 500 kcal pro Tag, sie empfehlen stattdessen mind. 1.200 kcal pro Tag zu essen, damit der Stoffwechsel nicht aus dem Gleis gerät, dies in Verbindung mit moderatem Kraftgeräte-Training, Cardiotraining und proteinreicher Nahrung (ohne Hormontropfen!), auch wenn das Abnehmen dann nur sehr langsam gelingen könnte, Lipödem-Patientinnen brauchen eben einfach Geduld.

Wir empfehlen diese aktuellen Bücher als Einstieg:

Die hCG-Diät: Das geheime Wissen der Reichen, Schönen & Prominenten
Autorin: Anne Hild
Anzeige:

Das hCG Kochbuch: Leckere Rezepte für die Diät- und Stabilisierungphase der beliebten Stoffwechselkur
Autorin: Anne Hild
Anzeige:

Die hCG Diät – und jetzt?: Nachhaltig schlank und fit mit der erfolgreichen Stoffwechselkur
Broschiert
NEU: Erscheinungsdatum: 27. April 2015
Autorin: Anne Hild
Anzeige:

oder

Die Adipositas-Kur mit hCG: An der Ursache für Fettsucht und Übergewicht ansetzen und sie für immer beseitigen
Taschenbuch – 5. Dezember 2014
Autor: Matthias Jünemann
Anzeige:

Die Gegner dieser Abnehmmethode geben an:

1. Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis, dass das Schwangerschaftshormon hCG das Abnehmen unterstützt.

2. Durch die drastische Kalorienreduktion würden die Frauen selbstverständlich an Gewicht verlieren, aber droht dann danach der Jo-Jo-Effekt?

3. Die dadurch entstehende Mangelversorgung mit Nähr- und Mineralstoffen sowie Vitaminen sollte mit Nahrungsergänzungsmitteln ausgeglichen werden, die z.T. über ein Multi-Level-Marketingsystem (MLM) verkauft werden und deswegen entsprechend teuer für die Patientin sind! Es gibt inzwischen alternative Anbieter ohne Vertrieb im Pyramidensystem mit günstigeren Präparaten. Bitte lassen Sie sich fachärztlich beraten und betreuen.

Fragwürdig ist die Praxis, wenn im Rahmen eines sog. “Empfehlungsmarketings” (= Strukturvertrieb) hochdosierte Nahrungsergänzungsmittel fallweise von Laien an Laien vermittelt werden, deren Bestellung dann im Ausland getätigt wird, dies gehört u.E. nur in die Hände von geschultem Fachpersonal wie Ärzte und Heilpraktiker für eine individuelle laborgestützte Dosierung und nur bei nachgewiesenen Vitalstoffmängeln. Wir verweisen hier auf das in Deutschland geltende Lebensmittelrecht bei Vitalstoffen in Bezug auf Krankheiten.
MLM-Systeme versuchen PatientInnen als Weiterempfehler zu gewinnen, die selbst feste monatliche Bestellungen tätigen müssen, so werden im “Schneeballsystem” Produkte über Privathaushalte verkauft, die z.T. bis 200 % wenn nicht gar bis zu 800 % (!) teurer sind als vergleichbare Wettbewerber-Produkte ohne Multi-Level-Marketing, geschickt verpackt durch andere Packungsgrößen/Anzahl der Kapseln, das ganze noch im Dauer-Abo.

4. Nebenwirkungen bei der hCG-Diät bei Lipödem? Es bestehe die Gefahr von Kopfschmerzen, Müdigkeit und Regelstörungen (Menstruationsstörungen bei Frauen), Eierstockzysten, Herzrhythmus-Störungen, Thrombosen, Gallen- und Nierensteinen und Gichtanfälle, so die Fachärzte, es wird auch eine erhöhte Gefahr der Bildung von Tumoren und Myomen erwähnt.
Aber ist dies umfangreich wissenschaftlich untersucht?
Treten die Effekte bei der Hormoneinnahme oder auch bei den homöopatischen Globuli auf?
Dies sollte genau erforscht werden.

5. HCG ist zur Gewichtsabnahme offiziell in Deutschland nicht zugelassen (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

Buchempfehlung:
Die Hormonrevolution: Spektakuläre Behandlungserfolge bei Schilddrüsenstörungen, Migräne, Osteoporose, Wochenbettdepressionen, ADHS, … Wechseljahresbeschwerden, Diabetes u.v.a.m.
Taschenbuch – 23. Dezember 2014
von Michael E Platt (Autor), Jochen Armbruster (Übersetzer)
Anzeige:

Bitte lassen Sie sich unbedingt vor einer Diät-Entscheidung von Ihrem Facharzt hierzu beraten, und führen Sie bitte keine radikale Crash-Diät in Eigenregie durch!

Allerdings müssen Lipödem-Patientinnen auch akzeptieren, dass bisher nur sehr wenige Ärzte sich überhaupt mit Lipödem, dieser Lymphgefäß-Insuffizienz und Fettstauungskrankheit (eine Mitochondriopathie bei erblicher Veranlagung?) auskennen, Lipödem ist eine unbekannte, weit verbreitete und weitgehend nicht erforschte Volkskrankheit bei Mädchen ab der Pubertät und Frauen!


Weitere Literaturempfehlungen (Einzeltitel):

hCG-Diät kompakt: Die praktische Anleitung für die Umprogrammierung Ihres Stoffwechsels
Autorin: Barbara Wimmer
Anzeige:

Die 21-Tage Stoffwechselkur -das Original-
Autor: Arno Schikowsky
Anzeige:

Stoffwechselkur modern: Abnehmen ohne hCG
Taschenbuch
NEU: Erscheinungsdatum: 26. März 2015
Autorin: Johanna Sommer
Anzeige:

Ich diäte dann mal – Erfahrungsbericht zur hCG-Diät
Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 6. Oktober 2014
Autorin: J. Habersatter
Anzeige:

Die grüne Adipositas-Kur mit hCG: Vegane Ernährung für ein dauerhaft stabiles und gesundes Körpergewicht
Erscheinungsdatum: 23. Januar 2015
Autor: Matthias Jünemann
Anzeige:

Abnehmen mit hCG – einfach und kompakt: Mit Tagesplänen, Rezepten und vielen Extratipps
Autorin: Carola Ralumi
Anzeige:

Stoffwechselkur – Gesund abnehmen – Kochkurs & Erklärung mit Videoseinlage: Rezepte für die Stoffwechselkur leicht nachzumachen und altagstauglich
Autorin: Ursula Paulus
Anzeige:

Preisangaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten.
 

Autorin: Dagmar Schmidt-Neuhaus, Teilnehmerin des 9-Tages-Seminars “Ernährungsumstellung für Bluthochdruckpatienten, Diabetiker, Übergewichtige und Gesundheitsbewusste” (Dr. Uwe Lehrer, Lauterbad bei Freudenstadt, Schwarzwald 29.5.-7.6.2015)


Hinweis zu den Amazon Buchempfehlungen:
www.lipolymphoedem.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l., mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu www.amazon.de Werbekostenerstattungen verdient werden können. Etwaige Werbekostenerstattungen durch Amazon oder zukünftige Einnahmen aus anderen Affiliate-Programmen werden unter der Steuernummer DE130560875 beim zuständigen Finanzamt München des Freistaates Bayern versteuert und dienen der Finanzierung der Weiterentwicklung des Informationsportals für Laien. Danke für Ihr Verständnis.

Haftungsausschluß zu den Buchempfehlungen:
Alle Rechte der Texte liegen beim Autor bzw. bei den Autoren. Die Betreiberin dieses Informationsportals für Laien übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Heilverfahren und Therapien ergeben.

Abnehmen

Lipödem bei Frauen

“Mrs. Lipedema” (links)

Warum manche Frauen NICHT einfach oder einfach nicht abnehmen – trotz Diät(en), Sport und weiterer Bemühungen?

Weil sie LIPÖDEM haben, die weitgehend unbekannte und vollkommen unterdiagnostizierte Erkrankung des Lymphgefäßsystems/Fettstoffwechsels – eine Mitochondriopathie? / Erkrankung des zellulären Stoffwechsels?

Wenn Sie als Mädchen oder Frau sich gesund ernähren, moderat Sport machen und trotzdem ständig zunehmen bzw. einfach trotz aller Bemühungen sehr schlecht abnehmen und Ihr Körper zudem druckschmerzhaft ist (vor allem an den Beinen und ggfs. auch an den Oberarmen, man könnte es das “Prinzessin auf der Erbse”-Gefühl nennen), könnte bei Ihnen ein Lipödem vorliegen! Haben Sie schnell blaue Flecken oder Hämatome, auch wenn Sie sich nur ein wenig anstossen? Dies sind Anzeichen für eine Gefäßerkrankung, bei der Sie umgehend einen Facharzt aufsuchen sollten.

Neueste Erkenntnisse zeigen, dass Lipödem eine Mitochondriopathie sei, bei dem die defekten Zellkraftwerke (= Mitochondrien) der Fettzellen (= Adipozyten) mit verringerter ATP-Bildung in großem Maße vorliegen (Hyperplasie), und sich auch noch schneller vermehren als die intakten Zellen! (Quellen: Dr. med. Gahlen, Facharzt für Allgemeinmedizin, Edubily Forum und Laboranalysen von Lipödem-Patientinnen)
Bitte informieren Sie sich zur Ernährung bei Lipödem durch LOGI-Methode, modifizierte LOGO-Methode und Paleo-Diät sowie Intermittierendem Fasten (ein niedriger Insulinspiegel ist wichtig für die Autophargie-Prozesse IN den Zellen!).

Hier aktuelle Diät-Buchempfehlungen zu Lipödem zum Mega-Trend der 5:2 Diäten:

The Fast Diet – Das Original: 5 Tage essen, 2 Tage fasten
Taschenbuch – 21. April 2014
Autoren: Dr. Michael Mosley, Mimi Spencer et.al.
Anzeige:

Autophagie (intrazellulärer Prozess, bei der Bestandteile einer Zelle wie defekte Mitochondrien abgebaut werden), Mitochondrien, die Kraftwerke der Zellen, spielen eine große Rolle bei der zellulären Energiegewinnung.

Große Auswahl Bücher zum Thema Intermittierendes Fasten – Kurzzeitfasten:
Anzeigen

Restaurant-Tip: Über Gutscheinhefte können Sie sehr kostengünstig Restaurant-Gutscheine kaufen und so neue Restaurants in Ihrer Nähe kennenlernen, Stoffwechelexperten empfehlen Lipödem-Patientinnen bei der Wahl der Speisen: viel buntes Gemüse (auch Salat), eine moderate Eiweissmenge (z.B. mind. 0,8 bis ca. 1,0 Gramm Eiweiss pro Kilogramm Körpergewicht, z.B. mageres Rind- oder Kalbfleisch, Huhn, Fisch, Meerestiere sofern keine Nahrungsmittelallergien dagegen sprechen), gutes Fett und möglichst wenig kohlenhydrate im Rahmen der LOGI-Methode oder Paleoernährung.
Viele Restaurants sind flexibel, was Beilagenänderungen betreffen: bestellen Sie einfach z.B. Blattspinat statt der Ofenkartoffel. Oder Pfannengemüse statt Pommes Frites. Oder einen bunten Salat statt der Potato Wedges (da Kartoffeln stärkehaltig sind).

Es gibt leider vollkommen gegensätzliche Ansätze bei der Ernährungsberatung für Lipödem-Patientinnen durch Ärzte:

Generelle Empfehlung: ausreichende Flüssigkeitsaufnahme (mindestens 1,5 bis ca. zwei Liter Wasser pro Tag abhängig vom Körpergewicht).

Manche Fachärzte empfehlen Lipödem-Patientinnen eine ausgewogene Mischkost mit mäßigem Salzgehalt.

Anzeige
Wenige Schulmediziner empfehlen eiweissarme Kost bei Lipödem, dies steht aber im vollkommenen Widerspruch zu den neuesten Forschungen in der Mitochondrienmedizin, die bei Lipödem kohlenhydrat- und nitratarme Ernährung betroffenen Frauen empfiehlt! (Stichwort: Nitrostress)
Eine Mahlzeit sollte auch mit der Eiweissaufnahme begonnen werden, so die Empfehlung mancher Fachärzte bzw. einer deutschen Fachklinik für Lymphologie.
Stichworte sind hier: Eiweisshaltige Ernährung, Kohlenhydratreduktion, Vitalstofftherapie, orthomolekulare Medizin;
Dr. Kuklinski, ein Experte für Stoffwechselerkrankungen, empfiehlt in seinem o.g. Patientenratgeber “Mitochondrientherapie – die Alternative” die LOGI-Methode und die Paleo-Diät (Alt-Steinzeitdiät).

Warum kohlenhydratarme Ernährung bei Lipödem? Weil aus kohlenhydraten in der Nahrung Laktat entsteht, und dies die Bildung des Adenosintriphosphats (ATP) stört! Und nach neuesten Forschungen Lipödem eine mitochondriale Erkrankung sei, zu erkennen ist dies über einen niedrigen ATP-Wert bei einer Blutuntersuchung IN den Zellen, nicht nur im kreisenden Blut.

Buch-Empfehlungen zur LOGI-Ernährung:

LOGI-Guide: Tabellen mit über 500 Lebensmitteln bewertet nach ihrem Glykämischen Index und ihrer Glykämischen Last
Broschiert – 14. September 2015
von Franca Mangiameli (Autor), Nicolai Worm (Autor), Andra Knauer (Autor)
Anzeige

Das große LOGI-Back- und Dessertbuch: Über 100 raffierte Dessertrezepte, die Sie niemals für möglich gehalten hätten. So macht Leben nach LOGI noch mehr Spaß! Mit ausführlichem Stevia-Extrakapitel.
Franca Mangiameli(Autor)
Anzeige

LOGI-METHODE. Glücklich und schlank – Mit viel Eiweiss und dem richtigen Fett. Die LOGI-Methode Spiralbindung – 15. Juni 2015
von Dr. Nicolai Worm (Autor)
Anzeige

66 Ernährungsfallen … und wie sie mit Low-Carb zu vermeiden sind
Broschiert – 1. März 2010
von Petra Linné (Autor), Barbara Gassert (Autor)
Anzeige

Abnehmen lernen. In nur zehn Wochen! – Das intelligente LOGI-Power-Programm zur dauerhaften Gewichtsreduktion. Mit diesem Tagebuch werden Sie Ihr eigener LOGI-Coach! Kalender – Tageskalender, 10. März 2014
von Franca Mangiameli (Autor), Heike Lemberger (Autor)
Anzeige

1. Das große LOGI-Fischkochbuch:
Köstliche Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten aus heimischen Gewässern und aus aller Welt. Über 100 Rezepte von einfach bis raffiniert.
Anzeige

2. Die LOGI-Jubiläumsbox, 3 Bände:
Zehn erfolgreiche, glückliche und schlanke Jahre mit der LOGI-Methode. Das neue große LOGI-Kochbuch; Das große LOGI-Kochbuch; Glücklich und schlank (Preis 50,00 €)

LOGI-Methode

Buchcover/Anzeige: LOGI-Methode

NEU: 3. Das große LOGI-Kochbuch (Erscheinungsdatum: 10. Juli 2014):
120 raffinierte Rezepte zur Ernährungsrevolution von Dr. Nicolai Worm. Mit exklusiven LOGI-Kompositionen der Spitzenköche Alfons Schuhbeck, Vincent Klink, Ralf Zacherl, Christian Henze und Andreas Gerlach
Anzeige

Das neue große LOGI-Kochbuch
Heike Lemberger
Anzeige

4. Noch mehr LOGI, 3 Bände:
Die LOGI-Fisch-, Back- und -Grillbox. Über 300 raffinierte Rezepte für Ihre Sammlung!
Anzeige

5. LOGI-METHODE. Glücklich und schlank:
Mit viel Eiweiß und dem richtigen Fett. Das komplette LOGI-Basiswissen. Mit umfangreichem Rezeptteil (Preis 19,99 €)

 

Messmethoden:

1. WHR:

Das Idealgewicht kann auch über das “Taille zu Hüfte-Verhältnis” (WHR = “Waist to Hip Ratio”) gemessen werden. Mit dem WHR wird versucht, neben dem reinen Gewicht auch die Verteilung des Körperfetts auf Taille und Hüfte zu ermitteln. Bei der sog. “Apfelform” sitzt das Fett eher an der Taille, bei der sog. “Birnenform” an der Hüfte.

2. WHtR:

Das Taille-Größe-Verhältnis “Waist to Height Ratio” (WHtR) soll auch die Abschätzung der Verteilung des Körperfetts ermöglichen.

3. BMI:

Zur Feststellung des idealen Gewichtes ist es üblich, den Body Mass Index (BMI) zu berechnen. Der BMI setzt das Körpergewicht zur Körpergröße ins Verhältnis.

Ist der BMI bei Patienten mit einem Lipödem, Lymphödem oder Lipolymphödem anwendbar?

Der BMI geht von einer gleichmäßigen Verteilung des Körperfettes aus. Dies ist jedoch gerade bei Lip-Patientinnen nicht der Fall, da sich die Fettanteile auf bestimmte Körperregionen – Beine, Arme, Gesäß konzentrieren. Insofern wäre es sinnvoller, den sog. WHR (Waist to Hip Ratio) zu verwenden, der von bestimmten Körperformen bei der Fettverteilung ausgeht.


Berechnung Body Mass Index (BMI)



in KG
in cm
in ganzen Jahren

(c) BMI-Rechner.net | BMI

Body Mass Index (BMI) 3D-Rechner

Haben Sie wochen- oder sogar schon monatelang an Ernährungsberatungen (Treffen mit anderen Teilnehmern) teilgenommen, und trotz genauem Kalorienzählen und bewusster Ernährung keinen wirklichen Erfolg im Gegensatz zu den anderen eventuell adipösen Frauen? Dann lassen Sie bitte fachärztlich abprüfen, ob ggfs. das Krankheitsbild Lipödem Ihnen das Abnehmen so schwer macht.

Es fehlen leider umfangreiche wissenschaftliche klinische Langzeitstudien über das Lipödem und über die Anzahl betroffener Frauen, die Zahlen liegen geschätzt im 6- bis 7stelligen Bereich allein in Deutschland!

Molligen oder dicken Frauen wird oft Unrecht getan mit Hinweisen, sie seien undiszipliniert oder essen einfach zuviel, das mag auf viele zutreffen, aber auf manche eben nicht. Die wahren Ursachen für Übergewicht sind meist nicht so offensichtlich. Ca. 20 % der übergewichtigen Frauen haben nämlich eine endogene (anlagebedingte) Fettgewebsvermehrung! Die Zahl der übergewichtigen Frauen mit Lipödem wird dabei auf ca. 5 % geschätzt. Weitere ca. 20 % haben eine endogene Fettgewebsvermehrung und eine zusätzliche alimentäre (durch das Essen bedingte) Adipositas. Eine andauernde Kostreduktion ist somit notwendig, sonst würde eine weitere Gewichtszunahme zwangsläufig eintreten.

Das Lipödem ist eine chronische, behandlungsbedürftige Erkrankung, die kaum einer kennt, obwohl sie sehr häufig (fast nur) bei Mädchen nach der Pubertät und bei Frauen vorkommt, eine völlig verkannte Volkskrankheit!

Für diese Informationen gelten unsere rechtlichen Hinweise.

Literaturempfehlungen zu Abnehmen (Low-Carb):

Genuss und Lebensfreude im 3. Jahrtausend: Wenig Kohlenhydrate [Taschenbuch]
Hubert Wimmer HW (Autor)
Anzeige

Restaurantempfehlungen finden Sie in folgendem Standardwerk für Gourmets:

Gault&Millau Deutschland 2017: Der Reiseführer für Genießer.
1000 Restaurants aktuell bewertet
, 250 Hotelempfehlungen und 400 Farbfotos.: Jetzt mit Premium-App und Web-Update
Christian Verlag [Broschiert]
Anzeige:


Haftungsausschluß zu den Buchempfehlungen:
Alle Rechte der Texte liegen beim Autor bzw. bei den Autoren. Die Betreiberin dieses Informationsportals für Laien übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Heilverfahren und Therapien ergeben.

Krankheitshäufigkeit von Lipödem

Lipödem bei Frauen

“Mrs. Lipedema” (links)


Die Krankheitshäufigkeit, man sagt auch Prävalenz von Lipödem in Deutschland wird sehr unterschiedlich beurteilt, Lipödem (wiss. Panniculopathia oedematicosclerotica) ist auf jeden Fall KEINE seltene Erkrankung!, sondern eine ernste chronische und meist progrediente, d.h. fortschreitende behandlungsbedürftige Erkrankung, man kann von ca. 8 % (Quelle: Gesundheits-Lexikon) bei erwachsenen Frauen in Deutschland ausgehen. Betroffen sind fast ausschließlich Mädchen ab der Pubertät und Frauen, sehr selten Männer.

Unseres Wissens fehlen umfangreiche Analysen, wieviele Frauen von der chronischen Erkrankung des Unterhautfettgewebes wirklich betroffen sind. Grobe Schätzungen liegen bei ca. 500.000 wenn nicht 1 bis 3 Millionen Patientinnen allein in Deutschland. Die Dunkelziffer der Patientinnen mit Lipödemen (und Lymphödemen) ist sehr hoch!

Das amerikanische Portal “The Lipedema Project: The disease they call FAT” gibt eine Zahl von ca. 17 Millionen amerikanischen Frauen mit Lipödem an, also keine seltene Erkrankung (trotz der m.E. falschen Angaben in der Orphanet-Datenbank der “Rare diseases” wo Lipödem unter der Nr. 77243 zu finden ist).

Laut Wikipedia https://en.wikipedia.org/wiki/Lipedema (englisch) sind ca. 370 Millionen Frauen weltweit von Lipödem betroffen.

Lipödem kommt in vielen Rassen vor: Kaukasierinnen, Afro-Amerikanerinnen und bei indischen Frauen aber weniger bei nicht-indischen Asiatischen Rassen (dies scheint an der unterschiedlichen weltweiten Verteilung des Gendefekts zu liegen).

Diese englische Forderung “It’s time we stop blaming ourselves and raise awarenes” kann ich als Freie Publizistin nach über 5 Jahren Recherchen nur zustimmen: “Es ist Zeit, aufzuhören, sich als Lipödem-Patientin permanent zu schämen, sondern es wird Zeit Aufmerksamkeit für dieses schwere und weit verbreitete lymphologische Krankheitsbild öffentlich zu erzeugen”, dies ist auch Aufgabe dieses Portals! Natürlich hat eine informierte Lipödem-Patientin es selbst in der Hand, das Ausmaß der Erkrankung durch gute Ernährung, moderaten Sport und die richtige ärztliche Betreuung zu beeinflußen, viel (falsches) Essen (auch Frustessen aufgrund der schlimmen, niederschmetternden Diagnose) führt zu mehr Übergewicht!

Es ist fraglich, wie die Gesamtstatistiken der betroffenen Frauen entstehen können, wenn viele Lipödem-Patientinnen erst in einem späten Krankheitsstadium überhaupt die Diagnose LIPÖDEM erhalten, manche Patientinnen werden erst nach mehreren Jahren und einer langen Ärzteodyssee richtig diagnostiziert. Deswegen empfehle ich den einfachen Selbsttest zu Lipödem und das umgehende Aufsuchen eines Facharztes.

Auch wäre es sinnvoll, die eigene Körperzusammensetzung mit einer Körperanalyse-Waage zu messen, und so den Körperfettanteil zu bestimmen.

Das Lipödem wirkt sich von Frau zu Frau unterschiedlich aus. Unterscheiden muss man Lipödem (auffällige Disproportion des Körpers!) von der Adipositas. Die Lipödem-Erkrankung zeigt sich nämlich besonders oft in Form von symetrisch unproportioniert dicken Beinen und Gesäss bei häufig gleichzeitig schlankem Rumpf, es liegt eine vererbte dysproportonierte Vermehrung des Unterhautfettgewebes vor. Das Lipödem ist klinisch meistens leicht abgrenzbar vom Lymphödem, da die Füsse nicht mit betroffen und sichtbar schlank ohne Schwellungen und ohne Fettablagerungen sind. Eine Lipödem-Patientin hat oft eine schlanke Taille, aber (zu) dicke Oberschenkel mit Fettpolstern im Bereich der Oberschenkelinnenseiten, die sogenannten Reiterhosen sind schmerzhaft und die Betroffene neigt zu blauen Flecken (Blutergüsse). Bei Vielen haben auch die Arme unproportionale Fettablagerungen, ggfs. auch sog. Stiernacken mit Fettstauung.

Lesen Sie auch unseren Beitrag zu den Ursachen des Lipödems und zum innovativen Behandlungsansatz Cellsymbiosis-Therapie® – zu dem allerdings umfangreiche wissenschaftliche klinische Studien dringend notwendig sind und hiermit erstmalig öffentlich angeregt werden.

Meine kritischen Fragen zur Fettabsaugung bei Lipödem wurden übrigens bisher von keinem Schönheitschirurgen und Lipödem-Operateur beantwortet.

Herzlichst
Ihre

Dagmar Schmidt-Neuhaus
Freie Publizistin
info@lipolymphoedem.de (Patientenanfragen können leider nicht beantwortet werden, bitte wenden Sie sich immer an einen Facharzt ggfs. mit Kenntnissen der Mitochondrienmedizin oder eine Lymphklinik)