Buchempfehlung: (M)ein gesunder Weg aus dem Lipödem (Anzeige)
Bitte unterstützt meine Öffentlichkeitsarbeit zu LIPÖDEM mit einer kleinen Spende: Lipödem ist eine Stoffwechselstörung in den Mitochondrien IN den Zellen einer Frau! so meine Ergebnisse nach 6 Jahren zeitaufwendigen Recherchen

Patientenratgeber/Fachbuch: Mitochondrien für Anfänger: Symptome und Therapie. Für ein Leben mit mehr Vitalität und Energie.

In hunderten Fachbüchern zur Lymphologie steht zu Lipödem, dass die Ursache unbekannt sei und es deswegen kein kausale Therapie gäbe! Als Freie Publizistin stelle ich nach über 5 Jahren Internetrecherchen und der Angabe von manchen Komplementärmedizinern sowie Patientinnen-Befunde, die noch streng wissenschaftlich zu prüfende Hypothese auf, dass Lipödem dem Grunde nach eine primäre, d.h. vererbte, Mitochondriopathie sei, eine Erkrankung der zig Billiarden Zellorganellen, d.h. Mitochondrien (grob geschätzt 45.000.000.000.000.000 wenn nicht mehr als 60.000.000.000.000.000 Mitochondrien) IN den Zellen einer Patientin (in allen Zellen oder nur den Fettzellen?):
Hieraus ergeben sich natürlich ganz neue Therapien nämlich die multimodale Mitochondrientherapie statt Fettabsaugung!

Lipödem würde demnach maternal vererbt, also mütterlicherseits, also von der Urgroßmutter zur Großmutter zur Mutter zu den Töchtern, wobei nicht jede Tochter den Gendefekt erbt und nicht bei jeder Tochter, die Disproportionen im Körperbau hat, also diese Auffälligkeit bei Lipödem, dann auch an Lipödem erkranken muss.
Experten der Besonderen Untersuchungs- und Behandlungsmethode Mitochondriale Medizin (keine Ärztekammer-Qualifikation) geben an, dass Lipödem zu den „mitochondrial diseases“ (d.h. auf deutsch Mitochondriopathien) gezählt wird, der Gendefekt also nicht in den “normalen” Genen bei Frauen liegt, sondern in den Genen der Mitochondrien, Menschen haben nämlich 2 Genome (laut Wikipedia: Erbgut eines Lebewesens, die Gesamtheit der materiellen Träger der vererbbaren Informationen einer Zelle).

Aktuelle Literaturempfehlung zur Regenerativen Mitochondrienmedizin:

Ein praktischer PatientenInnen-Ratgeber:
NEUERSCHEINUNG:
Mitochondrien für Anfänger: Symptome und Therapie. Für ein Leben mit mehr Vitalität und Energie.
Taschenbuch – 5. September 2017
von Sandra Frohenfeld (Autorin)
Anzeige:

Nach neuesten Forschungen bisher nur weniger Komplementärmediziner wird Lipödem als sekundäre Mitochondriopathie, also Erkrankung der Mitochondrien, eingestuft:
Lipödem sei eine Mitochondriopathie (Gendefekt in der mtDNA), bei dem die defekten Zellkraftwerke (= Mitochondrien) der Fettzellen (= Adipozyten) mit verringerter ATP-Bildung in großem Maße vorliegen (Hyperplasie), und sich auch noch schneller vermehren als die intakten Zellen!
(Quellen: Dr. med. Gahlen, Facharzt für Allgemeinmedizin, Edubily Forum und Laboranalysen von Lipödem-Patientinnen)

NEUERSCHEINUNG 6.2018:
Mitochondrien-Power: Ihr Ernährungsprogramm
Taschenbuch – 13. Juni 2018
von Susanne Bennett (Autorin)
Anzeige:

Intervallfasten: Für ein langes Leben – schlank und gesund
(GU Ratgeber Gesundheit) Taschenbuch – 3. März 2018
von Dr. med Petra Bracht (Autor)
Anzeige:


Anzeigen:

Haftungsausschluß zu den Buchempfehlungen:
Alle Rechte der Texte liegen beim Autor bzw. bei den Autoren. Die Betreiberin dieses Informationsportals für Laien übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Heilverfahren und Therapien ergeben.

Print Friendly, PDF & Email