Buchempfehlung: (M)ein gesunder Weg aus dem Lipödem (Anzeige)
Bitte unterstützt meine Öffentlichkeitsarbeit zu LIPÖDEM mit einer kleinen Spende: Lipödem ist eine Stoffwechselstörung in den Mitochondrien IN den Zellen einer Frau! so meine Ergebnisse nach 6 Jahren zeitaufwendigen Recherchen

Lipödem – eine verborgene Entzündung? sog. “Silent Inflammation”?

Liegt bei LIPÖDEM eine chronische (subklinische) Entzündung vor? Dies muss m.E. dringend umfangreich wissenschaftlich mit einer großen Patientinnenzahl untersucht werden.

Was ist eine sog. “Silent Inflammation”?

“die Entzündung selbst ist Ursache von Krankheitssymptomen z.B. als Folge von meist multiplen Immunreaktionen auf apathogene Reize (Allergene, Autoantigene, Schadstoffe, Metalle, persistierende Erreger) bei gestörter Kompensationsfähigkeit des Organismus und reduzierter Immuntoleranz”

Chronische Entzündungen verlaufen oft lange unbemerkt!

Warum aber verlieren PatientInnen die Immuntoleranz? Triggerfaktoren:

  • Bakterien
  • Viren
  • Pilze
  • Biozide
  • Metalle
  • Titan
  • Mercaptane/Thioether z.B. auf marktoten Zähnen
  • Wurzelfüllmaterial
  • Industriegifte
  • Kunststoffe
  • Weichmacher
  • Lösungsmittel
  • Psychischer Stress
  • Nahrungsmittel (zusätze)
  • u.a.m.

(Quellen: Institut für Medizinische Diagnostik Berlin-Potsdam MVZ GbR, Dr. Volker von Baehr,
Auflistung modifiziert von Dr. Volker von Baehr nach Pall, Dr. (PhD) ML.: Explaining ‘Unexplained Illnesses“)

Wie kann man diesen möglichen Entzündungsstoffwechsel bei LIPÖDEM messen?
Stichworte: Nitrosativer Stress/NO*/ONOO-, Oxidativer Stress, Mitochondriopathie

Blutuntersuchungen:
crP-Wert i.S. (im Serum): ggfs. erhöht
Nitrotyrosin: ggfs. erhöht
TNF-a: ggfs. erhöht
IFN-g (IP-10): ggfs. erhöht
Histamin: ggfs. erhöht
MDA-LDL: ggfs. erhöht

aber ATP intrazellulär: ggfs. erniedrigt (Hinweis auf eine gestörte Mitochondrienfunktion! Energiemangel IN den Zellen/insbesondere Fettzellen bei LIPÖDEM?)

IL-1b (Interleukin I) wird u.a. vom inflammatorischen Fettgewebe produziert.

Wo kann die Entzündung im Körper sein?

  • im Darm,
  • im Bewegungsapparat,
  • Unterhautentzündungen im Fettgewebe / viszerales Fett (Bauchfett),
  • in wurzelbehandelten toten Zähnen,
  • u.a.m.

Wo sind weitere Triggerfaktoren: z.B. auf der Zahnbürste mit pathogenen Keimen (deswegen regelmäßig wechseln!)

Lassen Sie sich bitte von Ihrem Facharzt auf eine permanente systemische Inflammation also Entzündung, die Ihren gesamten Organismus betrifft, hin untersuchen.

Aktuelle Literaturempfehlungen zur “Silent Inflammation” – die verborgenen Entzündungen:

Silent Inflammation – Die Gefahr der verborgenen Entzündungen: Ursachen – Prävention – Eindämmung
Taschenbuch – 22. November 2016
von Anja Bettina Irmler (Autor), Wolz Georg (Autor)
von Eubiotika Verlag
Anzeige:

Entzündungen Die heimlichen Killer
Gebundene Ausgabe – 28. September 2015
von Prof. Dr. Michaela Döll (Autor)
Anzeige:

Empfehlungen zur Ernährung, wie Sie als Lipödem-Patientin Entzündungen durch Ernährungsumstellungen reduzieren könnten, finden Sie in u.g. Anti-Entzündungs-Diät-Ratgebern:

Heimliche Entzündungen: Mit der richtigen Ernährung sanft vorbeugen und lindern (Buch im Großformat, Entzündungshemmer, Ernährung bei Entzündungen)
Taschenbuch – 31. Oktober 2016
von Silvia Bürkle (Autor)
Anzeige:

Entzündungshemmende Ernährung: zur Vorbeugung, Linderung oder Heilung vieler zivilisationsbedingter Krankheiten unserer Zeit
Taschenbuch – 3. März 2016
von Jürgen Schäfer (Autor)
Anzeige:

Die Anti-Entzündungs-Diät: In 28 Tagen Entzündungen eindämmen, das Immunsystem stärken und fit werden
Taschenbuch – 20. März 2017
von Martin Kreutzer (Autor), Anne Larsen (Autor)
Anzeige:

Autoimmun-Ernährung: Entzündliche Prozesse im Körper dauerhaft stoppen
Broschiert – 15. Mai 2017
von Claudia Lenz (Autor)
Anzeige:

Das Autoimmun-Kochbuch: Leckere Rezepte nach dem Autoimmun-Protokoll
Taschenbuch – 14. Februar 2017
von Angie Alt (Autor), Birgit Irgang (Übersetzerin) (Autor)
Anzeige:

Zu Adipositas wird intensiv geforscht, zu Lipödem leider nicht: es fehlen Forschungsgelder und Fördermittel, da wohl kein Medikament gegen Lipödem entwickelt werden kann, liegt diese weitverbreitete Volkskrankheit nicht im Interesse der Pharmaindustrie?

Bitte unterstützen Sie meine Öffentlichkeitsarbeit durch eine kleine Spende.

Vielen Dank!

Herzliche Grüße

Dagmar Schmidt-Neuhaus, Freie Publizistin

Dagmar Schmidt-Neuhaus, Freie Publizistin

Ihre
Dagmar Schmidt-Neuhaus
Freie Publizistin im Bereich der Mitochondrienmedizin, insbesondere LIPÖDEM
Erich-Kästner-Str. 20
80796 München

Mobil: (+49) 0172 / 861 33 03
Fax: (+49) 089 / 69 37 38 14
E-Mail: info@lipolymphoedem.de

Jeder noch so kleine Förderbeitrag hilft, das Portal weiterentwickeln zu können, dies können Sie gern jederzeit per PayPal




Projektunterstützung Lipödem – mit PayPal.

oder per Banküberweisung:

Empfänger: Dagmar Schmidt-Neuhaus
SEPA und für Überweisungen aus dem Ausland:
IBAN: DE91 7008 0000 0752 3439 00
SWIFT-BIC: DRESDEFF700 (Commerzbank AG München)

Im Verwendungszweck tragen Sie bitte ein: Unterstützung Lipödem Informationsportal

Die Einnahmen werden von Dagmar Schmidt-Neuhaus unter der Steuernummer DE130560875 beim zuständigen Finanzamt München des Freistaates Bayern ordnungsgemäß versteuert.

Print Friendly, PDF & Email