Bitte unterstützt meine Öffentlichkeitsarbeit zu LIPÖDEM mit einer kleinen Spende: Lipödem ist eine Stoffwechselstörung in den Mitochondrien IN den Zellen einer Frau! so meine Ergebnisse nach 6 Jahren zeitaufwendigen Recherchen
Ein praktischer PatientenInnen-Ratgeber: Mitochondrien für Anfänger: Symptome und Therapie. Für ein Leben mit mehr Vitalität und Energie.
Taschenbuch

LIPÖDEM-Informationsportal erhält eine Nominierung für den Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis 2017

Nominierung zum Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis 201721. Februar 2017:

Das LIPÖDEM-Informationsportal für Laien www.lipolymphoedem.de der Freien Publizistin Dagmar Schmidt-Neuhaus wurde 2016 vom SHZ Selbsthilfezentrum München www.shz-muenchen.de für den Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis 2017 vorgeschlagen und vom Träger, dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) in München nominiert, insgesamt wurden 129 Projekte vorgeschlagen, dieser Preis wurde zum 2. Mal am 5. Juli 2017 verliehen. Ich freue mich über die Nominierung, den Projekteintrag in der Broschüre auf Seite 67 und die Einladung zur Preisverleihung mit wunderschönem Galadinner mit Musik und Kabarett in der BMW Welt. Danke!

 

Print Friendly, PDF & Email

Gründung eines neuen „Deutschen Zentrums für Lipödem und andere Lymphgefäßerkrankungen“?

Als Freie Publizistin habe ich am 22.2.2016 eine Anfrage, ein neues „Deutsches Zentrum für Lipödem und andere Lymphgefäßerkrankungen“ zu errichten, beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gestellt. Ich zitiere: „Optimale Forschungsbedingungen zu schaffen, um Volkskrankheiten zu bekämpfen, ist ein zentrales Anliegen der vom Bundesforschungsministerium geförderten Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung (DZG).“

Aufgrund der hohen Lipödem-Patientinnenzahl (grob geschätzt mehr als 500.000 betroffene Frauen allein in Deutschland mit der symetrischen Fettverteilungsstörung) ist es dringend notwendig, umfangreiche wissenschaftliche Studien zu Lipödem und den Behandlungsoptionen durchzuführen und Ursachenforschung zu betreiben.

Nach 5 Jahren Recherchen scheint die Ursache von Lipödem ein Fehler im Erbgut zu sein, ob in der DNA in Chromosomen oder gar in der mtDNA, also der mitochondrialen DNA, der DNA der winzig kleinen Zellorganellen, der Mitochondrien, ist unklar.

Im OrphaNet wird Lipödem als seltene Erkrankung geführt und eine Prävalenz (Häufigkeit) von nur 1-9 von 100.000 PatientInnen angegeben. Dies steht im Widerspruch zu aktuellen Analysen, wo die Zahl der Betroffenen Mädchen ab der Pubertät und Frauen mit weit über 8 % angegeben wird. Lipödem ist keine seltene Erkrankung! sondern eine echte weitgehend unbekannte und vollkommen unterdiagnostizierte Volkskrankheit.

Am 16. März 2016 hat Frau Prof. Dr. Johanna Wanka mir freundlicherweise persönlich per Briefpost geantwortet und mitgeteilt, dass derzeit bis Ende des ersten Halbjahres 2016, das wäre also Ende Juni 2016, die Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung durch internationale Gutachtergremien evaluiert werden und erst im Anschluß in weitere Überlegungen zur möglichen Gründung neuer Deutscher Zentren eingetreten werden kann. Dann wird erst in einem wissenschaftsgeleiteten Verfahren unter besonderer Berücksichtigung der gesellschaftlichen Relevanz entschieden, zu welchen Krankheitsbereichen neue Zentren gegründet werden.

Angesichts der hohen Zahl der Betroffenen und dem Umstand, dass Lipödem weit verbreitet ist, weitgehend unbekannt und laut Krankenkassen vollkommen unterdiagnostiziert ist, bleibt die Hoffnung, dass das Bundesministerium für Bildung und Forschung hier zeitnah tätig wird.

Am 30. Mai 2016 habe ich eine Anfrage an das Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsdiagnostik (MVZ) in Martinsried bei München gestellt, die 37 Gene der mtDNA einer Lipödem-Patientin auf Mutationen zu untersuchen, um die wahre Ursache dieser Erkrankung zu finden.

Eure
Dagmar Schmidt-Neuhaus
Freie Publizistin aus München
info@lipolymphoedem.de

Print Friendly, PDF & Email

Links

Lipödem auf dem Gesundheitsportal Curado: Ihr Leben – Ihre Gesundheit

Literaturempfehlung zur Regenerativen Mitochondrienmedizin:

NEUERSCHEINUNG:
Mitochondrien für Anfänger: Symptome und Therapie. Für ein Leben mit mehr Vitalität und Energie.
Taschenbuch – 5. September 2017
von Sandra Frohenfeld (Autorin)
Anzeige:

Print Friendly, PDF & Email

Verhaltensregeln bei Lipödem

Lipödem bei Frauen

„Mrs. Lipedema“ (links)

Kleidung auswählen, die nicht einschnürt.

Beim Sport nicht überbelasten.

Vermeiden Sie Insektenstiche und Aufenthalte in den Tropen.

Wenn Sie auf Sauna-Besuche (große Hitze!) nicht verzichten möchten, wählen Sie als Lipödem-Patientin besser das Sanarium mit ca. 60 Grad Wärme und duschen Sie sich nach einem kurzem Aufenthalt kalt, damit sich Ihre Gefäße wieder zusammenziehen zu können, Wechselduschen (Kneipp) ist auch empfehlenswert.

Print Friendly, PDF & Email

Naturheilverfahren

Lipödem bei Frauen

„Mrs. Lipedema“ (links)

Als naturheilkundliche Verfahren werden Bereiche der Alternativ- und Komplementärmedizin bezeichnet, die die Schulmedizin ergänzen und wissenschaftlich i.d.R. nicht anerkannt sind. Details siehe den Wikipedia-Beitrag zu Naturheilverfahren.

Bitte lassen Sie sich fachärztlich behandeln, wir empfehlen ausdrücklich: Keine Selbstmedikation!

Kann Lipödem durch naturheilkundliche Verfahren erfolgreich behandelt werden?
Hierzu fehlen umfangreiche wissenschaftliche Studien mit einer hohen Lipödem-Patientinnenzahl.
Bitte beachten Sie unsere Beiträge zu Darmerkrankungen, Ernährung, Mitochondrientherapie und Schwermetallen.

 

Aktuelle Literaturempfehlung zur regenerativen Mitochondrienmedizin:

Voll fertig! Bin ich nur müde oder schon krank?: Mehr Energie und Gesundheit dank neuer Erkenntnisse aus der Mitochondrien-Medizin
Broschiert – 18. April 2016 (Neuerscheinung!)
Autoren: Dr. med. Klaus Erpenbach, Heike Schröder, Dr. Bodo Kuklinski
Anzeige

Literaturempfehlungen zu Naturheilverfahren:

Mitochondrientherapie – die Alternative: Schulmedizin? – Heilung ausgeschlossen! [Broschiert]
Bodo Kuklinski (Autor), Anja Schemionek (Autor)
Verlag: Aurum; Auflage: 1., 2014 (15. April 2014)
Doz. Dr. sc. med. Bodo Kuklinski (Facharzt für Innere Medizin und Umweltmedizin) gilt als der führende Experte zum Thema Mitrochondrienmedizin
Anzeige

Naturheilpraxis heute: Lehrbuch und Atlas – mit Zugang zum Elsevier-Portal [Gebundene Ausgabe]
Elvira Bierbach (Herausgeber)
Anzeige


Handbuch für die Naturheilpraxis:
Methoden und Therapiekonzepte – mit Zugang zum Elsevier-Portal [Gebundene Ausgabe]
Elvira Bierbach (Herausgeber), Michael Herzog (Herausgeber)
Anzeige

Krankheiten auf einen Blick erkennen: Antlitz- und Körperdiagnose sowie weitere Techniken, um Menschen ganzheitlich zu erfassen [Taschenbuch]
Anzeige

Naturheilkundliche Behandlungen neu Zusammengefasst [Taschenbuch]
Didi Kümmerlen (Autor)
Anzeige

Anzeigen


Haftungsausschluß zu den Buchempfehlungen:
Alle Rechte der Texte liegen beim Autor bzw. bei den Autoren. Die Betreiberin dieses Informationsportals für Laien übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Heilverfahren und Therapien ergeben.

Print Friendly, PDF & Email