Bitte unterstützt meine Öffentlichkeitsarbeit zu LIPÖDEM mit einer kleinen Spende: Lipödem ist eine Stoffwechselstörung in den Mitochondrien IN den Zellen einer Frau! so meine Ergebnisse nach 6 Jahren zeitaufwendigen Recherchen und dem Fund der US-Gendatenbank

Schwermetallbelastungen?

Lipödem bei Frauen

„Mrs. Lipedema“ (links)

Unseres Wissens fehlen umfangreiche wissenschaftliche Untersuchungen zur Schwermetallbelastung bei Lipödem-Patientinnen.

Manche Schwermetalle sind für Menschen unentbehrliche Spurenelemente wie Eisen, Kupfer, Zink, Mangan oder Molybdän.
Aber: die Dosis macht das Gift. Schwermetall-Belastungen im Körper einer Lipödem-Patientin können den Stoffwechsel hemmen!

Details zum Begriff Schwermetall finden Sie im Wikipedia-Beitrag.

Wie giftig sind die in der Natur vorkommenden Metalle Chrom, Nickel, Cadmium, Quecksilver, Aluminium, Zinn und Blei? Schwermetalle können sich im Körper ablagern:

  • im Gehirn,
  • in der Leber,
  • in der Milz,
  • in den Nieren,
  • in den Nebennieren,
  • in der Bauchspeicheldrüse,
  • im Magen-Darm-Trakt,
  • in den Eierstöcken und in der Plazenta (Mutterkuchen),
  • in den Knochen,
  • im Binde- und Nervengewebe,
  • u.a.m.

Chronische Metallbelastungen kommen häufig vor! Und Schwermetalle können eine der Ursachen von Krankheiten sein.

Wo können Schwermetalle überall vorkommen? (Beispiele):

  • in Zahnfüllungen (beim Zahnmetall Amalgan (Metallmischung aus Quecksilber (chemisch: Hg), Silber, Zinn, Kupfer und Zink = Legierung) ist der Quecksilberanteil ca. 50 %, Amalganfüllungen müssen seit 1990 unter strengen Auflagen von Zahnarztpraxen als Sondermüll entsorgt werden!)
  • in Wohngebäuden (in Baumaterialien wie Wasserleitungen)
  • in Industriegiften
  • in Wandfarben oder Holzschutzmitteln
  • in der Nahrung (z.B. Fisch und Fleisch, in Wildpilzen, in Obst und Gemüse u.a.m.)
  • im Wasser
  • in der Luft durch Abgase von Fahrzeugen
  • u.v.a.m.

Eine Schwermetallbelastung lässt sich beim Facharzt z.B. einem Umweltmediziner mit einem speziellen Test einfach feststellen (Urinmessungen, Blutwerte). Ihr Facharzt wird Ihnen bei Vorliegen einer Belastung die geeigneten Ausleitungsverfahren empfehlen und Sie dabei betreuen.
Die Schwermetallausleitung sollte ausschließlich von geschulten Fachleuten vorgenommen werden! Bitte lassen Sie sich auch zu Kontraindikationen bei diesen Entgiftungen beraten und führen Sie auf keinen Fall zu Hause eigenmächtig eine Schwermetallausleitung ohne einen kompetenten Facharzt durch.

Literaturempfehlungen zu Schwermetallbelastungen:

Moderne Praxis bewährter Regulationstherapien: Entgiftung und Ausleitung, Säure-Basen-Haushalt, Darmsanierung [Broschiert]
Oliver Ploss (Autor)
Anzeige

Amalgam – das schleichende Gift. Folgekrankheiten, Entgiftungsmethoden, Checklisten [Broschiert]
Peter Kern (Autor)
Anzeige

Gesund statt chronisch krank!: Der ganzheitliche Weg: Vorbeugung und Heilung sind möglich [Taschenbuch]
Joachim Mutter (Autor)
Anzeige


Haftungsausschluß zu den Buchempfehlungen:
Alle Rechte der Texte liegen beim Autor bzw. bei den Autoren. Die Betreiberin dieses Informationsportals für Laien übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Heilverfahren und Therapien ergeben.

Print Friendly, PDF & Email