Bitte unterstützt meine Öffentlichkeitsarbeit zu LIPÖDEM mit einer kleinen Spende: Lipödem ist eine Stoffwechselstörung in den Mitochondrien IN den Zellen einer Frau! so meine Ergebnisse nach 6 Jahren zeitaufwendigen Recherchen und dem Fund der US-Gendatenbank

Lipödem bei Frauen: eine mitochondriale Erkrankung!

Lipödem bei Frauen

„Mrs. Lipedema“ (links)

Mitochondrium = Zellorganelle @ Mopic/fotolia.com #22891965

Mitochondrium @ Mopic/fotolia.com #22891965


Warum nehmen manche Mädchen ab der Pubertät und Frauen einfach NICHT oder nicht einfach ab – trotz Diät(en), Sport und weiterer Bemühungen?
Weil sie ein LIPÖDEM haben, die weitgehend unbekannte und vollkommen unterdiagnostizierte Erkrankung des Lymphgefäßsystems/Stoffwechsels – eine Mitochondriopathie, also Erkrankung der Zellorganellen? (Entzündungsstoffwechsel?)
Hierzu sind sich die Fachärzte uneinig!

Aber: als Freie Publizistin habe ich nach über 6 Jahren Internetrecherchen jetzt endlich den Hinweis gefunden, dass Lipödem dem Grunde nach eine vererbte primäre Mitochondriopathie ist: den Eintrag von Lipödem (engl. Lipedema, Term ID 6457!) in der US-Gendatenbank bei „MSeqDR ~ Accelerating Genomic Discovery in Mitochondrial Diseases“ („Beschleunigte Entdeckung der Gene in mitochondrialen Erkrankungen„) https://mseqdr.org
MSeqDR Mitochondrial Disease pathogenic mutation variant. („Mitochondriopathien: pathogene Mutation Varianten“)

Hieraus ergeben sich natürlich ganz neue Therapien, nämlich die Multimodale Mitochondrientherapie statt Fettabsaugungen (Liposuktionen)!

Weitere Quellen und wissenschaftliche Referenzen finden Sie hier.

Dieses Informationsportal für Laien versucht einfach und verständlich über die neuesten innovativen Behandlungsansätze bei Lipödem zu informieren:

Eine Volltextsuche finden Sie unten.

Spende für den PortalerhaltWenn Ihnen die Informationen zur weitgehend unbekannten Volkskrankheit LIPÖDEM geholfen haben, freue ich mich über eine kleine Spende per PayPal oder Banküberweisung, um den komplexen Portalbetrieb weiter aufrecht halten zu können und weiter im Fachgebiet LIPÖDEM – eine vererbte primäre Mitochondriopathie recherchieren zu können.

Alternativ können Sie gern einen kleinen Beitrag für das Portal über meine neue Leetchi-Sammelaktion zu LIPÖDEM spenden.

Am Sammelpool beteiligen
Vielen Dank.

Mit herzlichen Grüßen

Dagmar Schmidt-Neuhaus
Freie Publizistin (Fachgebiet Mitochondrienmedizin)


Aktuelle Buchempfehlungen zum Darm und zur Darmflora sowie den sog. „guten Darmbakterien“:

Schlank mit Darm: Mit der richtigen Darmflora zum Wunschgewicht
Autorin: Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann
Anzeige

Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ
Autorin: Giulia Enders
Anzeige

Aktuelle Literaturempfehlung zur regenerativen Mitochondrienmedizin:

Voll fertig! Bin ich nur müde oder schon krank?: Mehr Energie und Gesundheit dank neuer Erkenntnisse aus der Mitochondrien-Medizin
Broschiert – 18. April 2016 (Neuerscheinung!)
Autoren: Dr. med. Klaus Erpenbach, Heike Schröder, Dr. Bodo Kuklinski
Anzeige

Wir empfehlen zudem folgende Fachbücher zur Cellsymbiosistherapie®, einer innovativen Mitochondrienmedizin, bitte lassen Sie sich fachärztlich behandeln, wir empfehlen ausdrücklich: Keine Selbstmedikation!

In diesem Patientenratgeber werden ALLE Behandlungsmodule der Cellsymbiosis®-Therapie für eine Lipödem-Patientin verständlich dargestellt:

Chronisch gesund (Prinzipien einer Gesundheitspraxis)
Die Prävention und Therapie der heutigen Zivilisationskrankheiten nach dem Originalkonzept der Cellsymbiosistherapie® nach Dr. med. Heinrich Kremer
[Gebundene Ausgabe vom 18. Januar 2010, 424 Seiten mit 337 Abbildungen]
HP Ralf Meyer (Autor)
Anzeige

Dr. Bodo Kuklinski et.al. "Mitochondrientherapie - die Alternative"

Buchcover/Anzeige: Dr. Bodo Kuklinski et.al. „Mitochondrientherapie – die Alternative“

Wir empfehlen auch folgendes aktuelles Fachbuch zur Regenerativen Mitochondrien-Medizin bei Stoffwechselproblemen vom führenden Experten zum Thema Mitrochondrienmedizin: Doz. Dr. sc. med. Bodo Kuklinski (Facharzt für Innere Medizin und Umweltmedizin), erschienen am 15. April 2014:
Anzeige

Liegt Nitrostress bei Lipödem vor?

Wenden Sie sich mit Ihrem individuellen Testergebnis des Vitamin B12-MMS-Urintests direkt an Ihren Facharzt mit Zusatzausbildung in orthomolekularer Medizin, der dann weiterführende Untersuchungen durchführen kann (wie hoch ist zudem Ihr Vitamin D– und Serotonin-Spiegel?). Vor JEDER Substitution sollte man noch einen richtigen Vollblut-/Serum-Bluttest für den Vitaminstatus machen. Weitere Details zum stillen Vitamin-B12 Mangel.

Anzeige

Wir möchten hiermit ausdrücklich darauf hinweisen, dass unseres Wissens nach umfangreiche wissenschaftliche Untersuchungen zum Vitalstoffstatus und zur Mitochondrientherapie/Cellsymbiosistherapie® bei Lipödem der Mädchen und Frauen insbesondere zum möglichen Vitamin B12-Mangel (Nitrostress) bei Lipödem fehlen, und diese u.E. dringend notwendig sind!

www.lipolymphoedem.de ist ein innovatives Informationsportal zu Lipödem (und Lipolymphödem, der Kombination von Fettverteilungsstörung und sekundärer Schädigung des Lymphgefäßsystems), um Betroffene im Kampf gegen diese meist fortschreitende Krankheit zu unterstützen. In erster Linie möchte diese Website (molligen) Frauen helfen, zu erkennen, woher ihr Übergewicht eventuell auch kommen könnte (liegt Adipositas vor oder ein Lipödem?), hierzu finden Sie den kurzen Selbsttest, bitte wenden Sie sich im Anschluß an einen Lymphologen o.ä.

Die Informationen sollen für Laien verständlich sein, medizinische Fachausdrücke werden dabei im Glossar erklärt.

Rechtliche Hinweise (Heilmittelwerbegesetz/HWG):

Mit keiner der hier genannten Behandlungsmöglichkeiten soll unsererseits der Eindruck eines Heilungsversprechens erweckt werden bzw. Verbesserung oder Linderung der Erkrankung versprochen oder garantiert werden. Die Behandlungsergebnisse können durch die individuelle Lebensführung sowie die körperlichen Voraussetzungen der Patientin differieren.

Dieses Informationsportal für Laien zu LIPÖDEM, der weitgehend unbekannten Volkskrankheit des Lymphgefäßsystems bei Mädchen ab der Pubertät und Frauen wird laufend weiter ausgebaut.

Herzliche Grüße

Ihre

Dagmar Schmidt-Neuhaus
Freie Publizistin (Fachgebiet Mitochondrienmedizin)
(nach Studium der Betriebswirtschaftslehre seit über 27 Jahren in München tätig)
Redaktion www.lipolymphoedem.de

 

Anzeigen


Hinweis zu den Amazon und anderen Buchempfehlungen:
www.lipolymphoedem.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l., mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu www.amazon.de Werbekostenerstattungen verdient werden können. Etwaige Werbekostenerstattungen durch Amazon oder zukünftige Einnahmen aus anderen Affiliate-Programmen werden unter der Steuernummer DE130560875 beim zuständigen Finanzamt München des Freistaates Bayern versteuert und dienen der Finanzierung der Weiterentwicklung des Informationsportals für Laien. Danke für Ihr Verständnis.

Haftungsausschluß zu den Buchempfehlungen:
Alle Rechte der Texte liegen beim Autor bzw. bei den Autoren. Die Betreiberin dieses Informationsportals für Laien übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Heilverfahren und Therapien ergeben.

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten.

Print Friendly